STIFTUNG STUDIENSEMINAR LANDSHUT

© Studienseminar Landshut - Stiftung des öffentlichen Rechts - Freyung 630 - 84028 Landshut - Telefon: 0871-22 873 - Fax: 0871-22 835
v.l. Kammermeier, Murr, Scholz, Güldener-Schmitt, Petrov

ÜBER UNS

Stiftung Studienseminar Landshut

Das Studienseminar Landshut wurde im Jahr 1631 von dem Freisinger Domherrn und Apostolischen Protnaotar

Wilhelm Sixtus Kepser

zur Heranbildung katholischer Priester für die Diözese Freising gegründet. Die Leitung lag zunächst in den Händen der Jesuiten. Nach der Aufhebung des Jesuitenordens 1773 ging die Leitung des Seminars auf den Saeklarklerus und auf andere Orden über. Im Jahr 1813 wurde das Seminar aufgelöst. Die Fonds wurden nach Neuburg an der Donau übertragen, die Stipendiaten dorthin verpflanzt. Erst im Jahr 1852 konnte das Seminar nach vielen Bemühungen wieder in Landshut als

Königliches Erziehungsinstitut für Studierende

eröffnet werden. Die Berufswahl war jetzt frei, die konfessionelle Bindung blieb. Nach dem ersten Weltkrieg bekam das Seminar die Bezeichnung

Staatliches Erziehungsinstitut für Studierende,

die im Jahre 1939 dem Titel

Staatlich verwaltetes Schülerheim

weichen musste. Zehn Jahre später erhielt die Anstalt ihren heutigen Namen

Stiftung Studienseminar Landshut.

Die Stiftung wurde zum 01. November 2008 aus der staatlichen Verwaltung entlassen und ist seitdem eine selbstständige, gemeinnützige Stiftung des öffentlichen Rechts. Der Stiftungsvorstand besteht aus dem Stiftungsdirektor, der zugleich Vorsitzender des Stiftungs-Kuratoriums ist, und seinem Vertreter. Das Kuratorium als oberste Instanz besteht aus 8 Personen. Der Stiftpropst von St. Martin und die beiden Schulleiter der Landshuter Gymnasien (Hans- Leinberger- und Hans-Carossa-Gymnasium) sind Mitglieder des Kuratoriums kraft Amtes.
Leitung Studienseminar (v.l.): Franziska Kammermeier (stellv. Hortleitung/Verwaltung), Astrid Murr (Leitung Verwaltung), Peter Scholz (Stiftungsdirektor), Cornelia Güldener-Schmitt (Leitung Hauswirtschaft), Irina Petrov (Leitung Mensa Ca`Rossini)

STIFTUNG STUDIENSEMINAR

LANDSHUT

© Studienseminar Landshut - Stiftung des öffentlichen Rechts - Freyung 630 - 84028 Landshut - Telefon: 0871-22 873 - Fax: 0871-22 835
v.l. Kammermeier, Murr, Scholz, Güldener-Schmitt, Petrov

ÜBER UNS

Stiftung Studienseminar Landshut

Das Studienseminar Landshut wurde im Jahr 1631 von dem Freisinger Domherrn und Apostolischen Protnaotar

Wilhelm Sixtus Kepser

zur Heranbildung katholischer Priester für die Diözese Freising gegründet. Die Leitung lag zunächst in den Händen der Jesuiten. Nach der Aufhebung des Jesuitenordens 1773 ging die Leitung des Seminars auf den Saeklarklerus und auf andere Orden über. Im Jahr 1813 wurde das Seminar aufgelöst. Die Fonds wurden nach Neuburg an der Donau übertragen, die Stipendiaten dorthin verpflanzt. Erst im Jahr 1852 konnte das Seminar nach vielen Bemühungen wieder in Landshut als

Königliches Erziehungsinstitut für

Studierende

eröffnet werden. Die Berufswahl war jetzt frei, die konfessionelle Bindung blieb. Nach dem ersten Weltkrieg bekam das Seminar die Bezeichnung

Staatliches Erziehungsinstitut für

Studierende,

die im Jahre 1939 dem Titel

Staatlich verwaltetes Schülerheim

weichen musste. Zehn Jahre später erhielt die Anstalt ihren heutigen Namen

Stiftung Studienseminar Landshut.

Die Stiftung wurde zum 01. November 2008 aus der staatlichen Verwaltung entlassen und ist seitdem eine selbstständige, gemeinnützige Stiftung des öffentlichen Rechts. Der Stiftungsvorstand besteht aus dem Stiftungsdirektor, der zugleich Vorsitzender des Stiftungs-Kuratoriums ist, und seinem Vertreter. Das Kuratorium als oberste Instanz besteht aus 8 Personen. Der Stiftpropst von St. Martin und die beiden Schulleiter der Landshuter Gymnasien (Hans-Leinberger- und Hans-Carossa-Gymnasium) sind Mitglieder des Kuratoriums kraft Amtes.
Leitung Studienseminar (v.l.): Franziska Kammermeier (stellv. Hortleitung/Verwalt ung), Astrid Murr (Leitung Verwaltung), Peter Scholz (Stiftungsdirektor), Cornelia Güldener- Schmitt (Leitung Hauswirtschaft), Irina Petrov (Leitung Mensa Ca`Rossini)